Kinesiologie – was ist das?

Eingetragen bei: Kinesiologie | 0

Blockaden lösen und glücklich sein

Mit Kinesiologie zu einem glücklichen Leben

Es ist nicht immer ganz einfach, kurz und prägnant zu erklären, was die Kinesiologie bewirken kann. Daher schreibe ich heute zum Thema „Blockaden überwinden und glücklich sein“.
Denn: Kinesiologische Balancen können mehr, als viele Menschen vermuten.

Damit du verstehst, wie alles zusammenwirkt, hole ich etwas weiter aus.

Der Mensch als Gesamtsystem

In der Kinesiologie wird der Mensch als Gesamtsystem gesehen. Grundlegend wirken 4 Ebenen zusammen und beeinflussen sich gegenseitig.

Das sind die

4 Ebenen
  • körperliche
  • geistige
  • emotionale und
  • energetische Ebene.

Blockaden betreffen alle Ebenen

Wenn Blockaden uns daran hindern, ein glückliches Leben zu führen, sind meist die emotionale und energetische Ebene betroffen. Allerdings kann auch ein Ungleichgewicht auf einer der anderen Ebenen dazu führen, dass wir mit unserem Leben nicht zufrieden sind.

Wenn unser Gesamtsystem auf einer oder mehreren Ebenen aus dem Gleichgewicht gekommen ist, versucht unser System die Balance wieder herzustellen. Dazu verwendet es alle zur Verfügung stehende Energie. Denn: Die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts sichert unser Überleben.

Eine Blockade ist ein Ungleichgewicht im System

Ein Ungleichgewicht wird oft auch als Blockade bezeichnet. Die Energie kann nicht mehr frei und harmonisch fließen und es kommt zu einem oder mehreren „Energiestaus“. 

Ungleichgewicht

Diese Staus machen sich auf unterschiedliche Weise bemerkbar.

  • Wir reagieren zum Beispiel auf emotionale Belastungen sensibler,
  • wir sind unkonzentriert und
  • fühlen uns unglücklich oder unausgeglichen.

Wie erkennt man Blockaden?

Es gibt unterschiedliche Hinweise auf bestehende Blockaden:

Muskuläre Spannungszustände sind oft Anzeichen für Blockaden.

Wenn das körperliche Ungleichgewicht sich auf der emotionalen und energetischen Ebene auswirkt, kann es dazu führen, dass wir nicht nur verspannt sind, sondern auch unglücklich.

Denn bestimmte Ungleichgewichte im Energiesystem haben häufig negative Emotionen zur Folge. 

Aber auch der umgekehrte Weg ist denkbar. Ein schüchterner Mensch nimmt aufgrund seiner Zurückhaltung eine bestimmte Körperhaltung ein.
Diese wiederum führt zu muskulären Verspannungen. Massage und Training helfen in diesen Fällen oft.
Wenn nicht, sollte auch auf der emotionalen und energetischen Ebene gearbeitet werden. 

Emotionen und energetische Ebene

Die 5-Elemente-Lehre der chinesischen Medizin gibt Hinweise auf den Zusammenhang zwischen diesen Unausgewogenheiten und deren Auswirkung auf der emotionalen Ebene.

Ein Ungleichgewicht im Wasserelement kann zu vermehrtem Angstempfinden und Unsicherheit führen. Eine Blockade, die sich auf das Holzelement auswirkt, kann sich in vermehrter Wut oder unterdrücktem Ärger äußern, usw.

Mit dem Muskeltest kann die Blockade gefunden werden

Ein Kinesiologe stellt mit Hilfe des Muskeltests fest, wo die Blockaden liegen und mit welcher Methode oder mit welchem Methodenmix sie wieder gelöst werden können. 

Das Ziel ist die Wiederherstellung des Gleichgewichts auf den einzelnen Ebenen und die Harmonisierung des Energieflusses.

Wenn du mehr darüber erfahren willst, lies hier nach.

Wenn du mehr zur Kinesiologie erfahren möchtest, mach doch den kostenlosen Email-Kurs.

Selbstheilungskräfte aktivieren

Wenn das Gleichgewicht wieder hergestellt und das Energieniveau daher hoch ist, kann sich das System auf allen Ebenen erholen. Die Selbstheilungskräfte werden aktiv und regeln alles Notwendige.

Energie anheben

In praktisch allen Fällen wird durch eine kinesiologische Balance das Energieniveau angehoben. Nach einer gewissen Zeit kann jedoch das tägliche Leben mit seinen Auslösern zu negativen Emotionen und in Folge zu einem Sinken der Energie führen. Das wiederum kann Blockaden und Ungleichgewichte verursachen, die erneut behoben werden sollten. 

Wie das Energiesystem funktioniert, kannst du hier ansehen.

Negative Emotionen fressen Energie

Daher ist es wichtig, in einer kinesiologischen Balance nicht nur auf das Heben des Energiepegels zu achten, sondern auch die Ursache für einen erhöhten Energieabfluss zu beheben.

Vor allem negative Emotionen sind regelrechte „Energiefresser“. Sie lassen das Energieniveau rasch sinken, führen zu Ungleichgewichten und Blockaden.

Der Kreis schließt sich

Und hier schließt sich der Kreis: Eine Blockade ist ein Ungleichgewicht im System. Verbunden mit negativen Emotionen fließt unverhältnismäßig viel Energie ab. Wir fühlen uns unglücklich und unausgeglichen.

Erkennst du, wie alles wieder von vorne beginnt?

Die Lösung

Kinesiologische Balancen sollten nicht nur auf das Heben der Energie ausgerichtet sein. Ebenso wichtig ist die Bearbeitung von Auslösern negativer Emotionen. Denn so kannst du Schritt für Schritt den Weg in ein glückliches Leben gehen.

Selbsthilfe 

Noch besser ist es, wenn du ein Werkzeug in der Hand hast, das dir im täglichen Leben hilft, auftretende negative Emotionen sofort zu bearbeiten.Am besten so, dass sie in Zukunft von dem erkannten Auslöser nicht mehr getriggert (ausgelöst) werden. 

Dafür ist YESolution hervorragend geeignet.

Sprich mit deinem Kinesiologen darüber oder mach das YESolution-Online-Training. Lerne YESolution für die Selbstanwendung. So bist du für alle Situationen gerüstet und deinem glücklichen Leben steht nichts mehr im Weg. 

Parallel dazu lass dich durch schwierige Themen von deinem Kinesiologen oder deiner Kinesiologin begleiten.

Ich hoffe, diese Ausführungen haben dir gezeigt, in welchen Bereichen die Kinesiologie einsetzbar ist. Vielleicht ist ja auch für dich etwas dabei.

Melde dich und vereinbare einen Termin für eine kinesiologische Begleitung in Kombination mit YESolution. 
Telefon Michaela: 0650 324 25 36 (Österreich)

Ich freue mich darauf, dich kennen zu lernen.