Sie wollen

  • erfolgreich und seriös arbeiten – bodenständig und kraftvoll.
  • Mit Hintergrundwissen und Erklärungen zu den Methoden.

Dann sind Sie hier richtig.

Legen Sie Ihren Lehrplan selbst fest.

Ziele der Kinesiologie-Ausbildung und Kurse:

Die Kinesiologie entwickelt sich ständig weiter. Profitieren Sie von einer fundierten Ausbildung. Entscheiden Sie selbst, in welche Richtung Sie gehen wollen.

Bei uns haben Sie die Möglichkeit, Ihren Lehrplan selbst festzulegen. Sie wählen, was Sie interessiert und stimmen die Lehrinhalte auf Ihre Bedürfnisse ab.

Ob Sie sich für die kinesiologische Ausbildung mit dem Ziel der Selbsthilfe oder zur Behandlung in der Familie entscheiden, oder ob Sie den Schritt in die Professionalität machen wollen: Hier finden Sie die Bausteine, um Ihr Ziel zu erreichen.

  • flexible Planung der Ausbildung: entscheiden Sie selbst, welche Kurse Sie besuchen und wählen Sie aus den angebotenen Terminen – oder genießen Sie die Fexibilität eines Privatkurses. Schon ab 2 Personen wählen Sie Ihren Ausbildungstermin
  • Einen natürlichen Weg zu mehr Gesundheit und Lebensqualität für Sie, Ihre Familie und Freunde
  • Eigener Stressabbau und persönliche Weiterentwicklung
  • Berufliche Weiterbildung und Zusatzqualifikation
  • qualitativ hochwertige Ausbildung durch geprüfte und erfahrene Trainer
  • Abschluss mit international anerkanntem Zertifikat (Touch for Health, Brain-Gym, Reset, …)
  • Möglichkeit zur Arbeit als Kinesiologin oder Kinesiologe
  • professionelle Unterstützung auf dem Weg in die Selbständigkeit

Praxisnahe und fundierte kinesiologische Ausbildung –
die Basis für seriöses Arbeiten:

Und die „Königsdisziplin“ unter den Ausbildungen:

Internationale Standards in der Kinesiologie-Ausbildung

Die Kurse „Touch for Health“, „Brain-Gym“ und „Reset“ werden nach internationalen Standards unterrichtet und Sie erhalten ein vom IKC anerkanntes Zeugnis. Dieses Zeugnis wird weltweit anerkannt und ermöglicht Ihnen, in jedem Land auf diesen Kursen aufbauende Weiterbildungen zu besuchen. Eine ideale Basis für Ihre persönliche Kinesiologie-Ausbildung.

Damit Sie auch alle kinesiologischen Methoden gut anwenden können, erhalten Sie mit der „Kinesiologischen Balance“ die Voraussetzungen für eine individuelle Begleitung des Kunden. Kundengespräch, Themenfindung, Ebenen der Themen, Lösen der Themen. Alles aus einem Guss. Erweiterbar mit allen anderen Methoden.

YESolution

Gibt Ihren Balancen eine neue Dimension, indem Sie direkt am körperlichen und emotionalen Aspekt eines Themas arbeiten. Diese Methode fügt sich nahtlos in alle anderen kinesiologischen Techniken ein.
Leicht anzuwenden, ideal als Selbsthilfewerkzeug für Ihre Kunden.

Individuell lernen und arbeiten

Jeder Kinesiologie hat seine ganz besonderen Stärken. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Persönlichkeit auch in der kinesiologischen Arbeit umzusetzen und so Ihre einzigartige Marktnische zu finden.

Für die Kurse gibt es keine vorgegebenen Termine. Sobald Sie sich für die Ausbildung anmelden, geben Sie bitte bekannt, wann Sie mit der Ausbildung beginnen möchten und welche Termine für Sie passend sind. Dann finden wir gemeinsam den für Sie passenden Ausbildungstermin. Ab 2 Teilnehmern finden die Kurse statt.

Wie läuft eine kinesiologische Balance ab?

Da jeder Kinesiologe seine individuelle Art hat, mit Klienten und deren Themen umzugehen, gibt es keine allgemein gültige Vorgehensweise. Dennoch gibt es Elemente, die in keiner Balance fehlen dürfen.
Eine kinesiologische Sitzung heißt in der Fachsprache „Balance“. Das Zeitwort dazu lautet „balancieren“. Damit wird ausgedrückt, dass über den Einsatz von verschiedenen Techniken das Gleichgewicht wieder hergestellt wird. Das betrifft vor allem die energetische Ebene (Meridiane, 5-Elemente-Lehre) und über diese die damit verbundenen körperlichen, emotionalen und geistigen Aspekte.
Ein Kinesiologe stellt sozusagen „das Gleichgewicht wieder her“. Damit verbunden können die Selbstheilungskräfte des Menschen wieder aktiviert werden. Doch die Kinesiologie heilt nicht. Sie stellt auch keine Diagnosen. Das ist Menschen in heilenden Berufen und Therapeuten vorbehalten. Dennoch kann sie sehr gut unterstützend zu Therapien eingesetzt werden.

Das Thema klar definieren

Bevor mit der Balance begonnen werden kann, wird das Thema definiert und abgegrenzt. Der Kunde erzählt, warum er hier ist und was er von der gemeinsamen Arbeit erwartet.

Mittels Muskeltest in die Tiefe gehen

Mit Hilfe des Muskeltests wird festgestellt, welche Aspekte und Themen stressbelastet sind und mit welchen Techniken und Methoden die Balance wieder hergestellt wird.

Zuerst wird der „Ist-Zustand“ zu einem Thema festgehalten.

Während der Balance arbeitet der Klient aktiv an seinem Thema. Er lässt sich nicht (wie beispielsweise bei einer Massage) behandeln. Daher ist er in jeder Phase der gemeinsamen Arbeit selbstbestimmt. Auch wenn in vielen Fällen unbewusste Stressoren wieder ins Gleichgewicht gebracht werden, gestaltet der Klient die Balance aktiv mit.

Nach der Korrektur wird erneut der „Ist-Zustand“ festgestellt. Der Körper sollte jetzt in Bezug auf sein Thema im Gleichgewicht sein. Da der Mensch über die Wahrnehmung von Veränderung Gelerntes festigt, wird das neue Gleichgewicht nun verankert.

„Hausübung“

In manchen Fällen arbeiten die Klienten zuhause weiter. Dazu werden persönlich auf den Klienten und das Thema abgestimmte Übungen mit gegeben. Das festigt das neue Gleichgewicht.

Inhalte der Kinesiologie-Ausbildung

Wie eine Balance im Einzelnen vorbereitet wird, wie das Gespräch mit dem Klienten abläuft und mit welchen Techniken das Thema und die Korrekturen ausgewählt werden ist Inhalt des Kurses „die Kinesiologische Balance“. Voraussetzung dafür ist der Abschluss des Kurses „Touch for Health 4“.