Chakren

Eingetragen bei: Kinesiologie | 0

Lebensenergie fließt frei
mehr Wohlbefinden durch ausgeglichene Chakren


Die Chakren stellen im feinstofflichen Energiesystem eine Art Transformator dar. Sie nehmen Ki (Chi) oder Lebenskraft auf und wandeln sie so um, dass sie von unserem Energiesystem verwendet werden kann. Die Chakren sind für die Schaffung unterschiedlicher Bewußtseinsformen verantwortlich.

Jedes Chakra ist mit einem feinstofflichen Kanal in der Wirbelsäule verbunden.

Im allgemeinen empfängt die Vorderseite feinstoffliche Energie, während die Rückseite die Energie wieder abgibt.

Es gibt sieben Hauptchakren.

Das Scheitelchakra:

Es liegt am Scheitelpunkt des Kopfes und stellt eine Verbindung zu unserem spirituellen Bewusstsein her. Seine Farbe ist weiß/violett.

Das Stirnchakra:

Dieses Chakra befindet sich zwischen den Augenbrauen (drittes Auge). Seine Aufgabe ist die Selbsterkenntnis, das begriffliche Denken und die Hellsichtigkeit. Seine Farbe ist indigo.

Das Kehlchakra:

Es ist im Bereich der Kehle zu finden und ist mit dem sprachlichen Ausdruck verbunden. Seine Farbe ist blau.

Das Herzchakra:

Es ist mit der Mitte der Brust verbunden und steht zu allen Aspekten der Liebe in Beziehung. Seine Farbe ist grün.

Das Solarplexuschakra:

Seine Farbe ist gelb. Es ist notwendig für den Selbstausdruck, den Willen und das Selbstvertrauen.

Das Sakralchakra:

Es ist mit dem Kreuzbein verbunden, seine Energie ist auf Fortpflanzung und körperlichen Genuss gerichtet. Seine Farbe ist orange.

Das Wurzelchakra

befindet sich am unteren Ende der Wirbelsäule und besitzt eine sehr elementare Energie.Seine Farbe ist rot.
Es unterstützt den Lebenswillen.

Lesen Sie mehr:

Literatur:

Lübeck Walter et al: Das Reiki Kompendium. Windpferd 2003
weitere Literatur zu Chakren
Wikipedia: Chakra

Finden Sie hier T-Shirts mit den Farben der Chakren:

Specials by Meislcoaching