Michaela Philipp (Meisl): Karate

Karate – Japanische Bewegungskunst

Leben aus der Mitte

Sie wollen sich stark und sicher fühlen? Suchen nach einer Bewegungsart, die Sie ganzheitlich unterstützt. Die Sie über sich hinauswachsen lässt. Die Ihnen Mut und Selbstvertrauen schenkt? Die edel und wirksam zugleich ist?

JKS Shotokan-Karate verbindet die Vorzüge der japanischen Bewegungskunst und das Wissen der Kinesiologie. Es wird so zum umfassenden Training, das Körper und Geist gleichermaßen berührt. Unsere Trainer sind begeistert von der Tradition und beschäftigen sich mit den neuesten Erkenntnissen der Trainingslehre. Daraus entsteht ein persönlich abgestimmtes Training, das die Persönlichkeit jedes einzelnen Karateka unterstützt.

In unserem Training entfernen wir uns bewußt von der autoritären Form des Unterrichts. Unser Ziel ist ein selbstbestimmtes Vorankommen und die bewußte Auseinandersetzung mit persönlichen Stärken und Schwächen.

Sie wollen mit uns Karate trainieren?

Kontaktieren Sie mich für ein informatives Erstgespräch.

Trainerin in Innsbruck: Michaela Philipp (Meisl):

Besuchen Sie uns während der Trainingszeiten in Innsbruck.
Bitte melden Śie sich vorher telefonisch:

 

 

Hier finden Sie Karate-Anzüge:

Seiko-Karate-Anzüge

 

 

 

 

 

Sendung mit den Karate-Damen versäumt? Diese können Sie hier nochmals ansehen.

 

Sie interessieren sich für Karate? Finden Sie hier erste Informationen:

Begriff: Kara = leer, Te = Hand, Do = Weg

Somit bedeutet Karate-Do: „der Weg der leeren Hand“

Shotokan-Karate basiert auf 3 wichtigen Pfeilern: Kihon (Grundschule), Kata (Form) und Kumte (Freikampf).

Voraussetzung für fortgeschrittene Formen von Kata und Kumte ist das Kihon, die Grundschule. Dabei wird der Körper ausgeglichen trainiert und vorbereitet.  Der Karateka erhält die Voraussetzungen für ein gesundes Bewegungsmuster, das ihn ein „Karate-Leben“ lang begleitet.

Je nach körperlichen Voraussetzungen und Zielen, werden Körper und Konzentration gezielt gefordert. Die langjährige Erfahrung unserer Trainer und ihre Begeisterung für Karate lässt Sie Ihren persönlichen Stil finden.

Kata bedeutet „Form“, es ist die Disziplin, die ein Leben lang gefahrlos ausgeübt werden kann. Dabei werden Bewegungsabläufe vom Meister zum Schüler weiter gegeben und tausende Male wiederholt und geübt. Der Schüler bekommt dabei einen Einblick in die Wirkungsweise von Karate-Techniken und kann mit der Zeit seinen eigenen persönlichen Charakter im Karate entwickeln.

Kumite ist die kämpferische Komponente des Karate. Dabei wird mit einem Partner trainiert und die in Kihon und Kata erlernten Techniken verfeinert und angewendet.

Karate ist eine uralte Kampfkunst, die auch in unserer Zeit zur Charakterbildung beitragen kann. Der Körper wird ausgeglichen trainiert, Fairness und partnerschaftliches Miteinander bestimmen die Übung mit dem Partner.

In der heutigen schnelllebigen Welt ist das Erlernen dieser Bewegungskunst ein Beitrag zu konzentrierter Beschäftigung mit sich selbst, zur Förderung der Konzentration und Nachhaltigkeit.

Karate – die Kunst der „leeren Hand“ kann Sie ein Leben lang begleiten.